Spezifische Psychotherapie der länger dauernden Depression (CBASP)

Bisher sind länger dauernde Depressionen von den Klinikern als weitestgehend behandlungsresistent in Hinblick auf die üblichen psychotherapeutischen Interventionen betrachtet worden. Seit einiger Zeit hat sich das Behandlungsangebot der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des UKB um das "Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy" CBASP erweitert.

Das CBASP ist das einzige Psychotherapieprogramm weltweit, das speziell zur Behandlung der länger dauernden Depression entwickelt worden ist und sich als wirksam erwiesen hat. In Kombination mit einer medikamentösen Behandlung stellt CBASP die eindeutig erfolgversprechendste Therapie bei länger dauernder Depression bereit! Bei diesem in den USA entwickelten, manualisierten Verfahren müssen Therapeuten sehr spezifische Kompetenzen erworben haben. Psychotherapeuten der Klinik gehören zu den ganz wenigen zertifizierten Behandlern in Deutschland. Oberarzt Dr. Schoepf ist ein zertifizierter Supervisor und Ausbilder für CBASP.

Das CBASP grenzt sich mit seinem innovativen Psychotherapieansatz von den üblicherweise zum Einsatz kommenden psychodynamischen, verhaltenstherapeutischen und verstärkungstheoretisch-interpersonellen Psychotherapieverfahren als schulenübergreifende Psychotherapie deutlich ab. So wird im chronischen Leidenszustand der Patienten auch der Schlüssel für eine Verhaltensänderung abgeleitet, denn jedes Verhalten, das zur Entlastung von chronischem Stress führt, kann verstärkt werden, wenn der Therapeut aufmerksam ist und dem Patienten hilft zu erkennen, welches Verhalten zu einer Abnahme der Beschwerden geführt hat. In der Behandlung lernen die Patienten, sich selbst in ihrer Beziehung zur Umwelt als Akteur wahrzunehmen und ihr soziales Verhalten so zu verändern, dass sie häufiger das erreichen, was sie möchten. Hierdurch erleben sie weniger Hilflosigkeit in zuvor stressauslösenden Situationen.

Die Behandlung erfolgt in Bonn in zwei Phasen: Die stationäre Behandlungsphase beinhaltet die Einstellung auf eine stabile psychotrope Medikation sowie die Vorbereitung auf die eigentliche Psychotherapiephase. Die Psychotherapiephase erfolgt ambulant.

Das Verfahren ist neuartig und innovativ. Es gehört daher noch nicht zu den Verfahren der sogenannten Richtlinien-Psychotherapie. Daher ist die Kostenerstattung für gesetzlich Versicherte nicht automatisch gesichert, bei Patienten mit Krankenversicherung zur Chefarztbehandlung entstehen dagegen erfahrungsgemäß keine Probleme.

Im Rahmen von klinischen Studien wird die ambulante Behandlung mit CBASP im Moment nicht angeboten.

Hier geht es zur Homepage des Kompetenzzentrums für die spezifische Psychotherapie der länger dauernden Depression (CBASP).