Unsere Klinik stellt sich vor

Allgemeine Informationen

Wir sind ein psychiatrisches Krankenhaus der Maximalversorgung und behandeln das gesamte Spektrum psychischer Erkrankungen von den „klassischen“ Störungsbildern wie Depression und Angsterkrankungen, Schizophrenie, Demenz und Abhängigkeit über Persönlichkeits-, Zwangs- und posttraumatische Störungen bis hin zu Belastungsreaktionen, Sinn- und Lebenskrisen sowie Burn-Out-Syndrom. Unsere auf dem Venusberg, direkt am Kottenforst gelegene Klinik besteht aus 6 schön eingerichteten Stationen mit insgesamt 106 Betten und zahlreichen Einzelzimmern, einer Tagesklinik mit 15 Plätzen sowie einer Instituts- und Hochschulambulanz.

In unserer Klinik verbinden wir moderne Wissenschaft und gesicherte Behandlungsprogramme mit einem individuell zugeschnittenen Diagnostik- und Therapieprogramm. Dabei folgen wir einem ganzheitlichen Konzept, das davon ausgeht, dass psychische Probleme Resultat lebensgeschichtlicher Entwicklung und individueller Veranlagung sind. Entsprechend basiert unser Therapieangebot auf den vier Säulen:

  • ärztlichem Gespräch
  • psychologischer, somatischer und psychosomatischer Diagnostik
  • störungsspezifischen Psychotherapien unterschiedlicher Ausrichtung (tiefenpsychologisch, verhaltenstherapeutisch, CBASP, interpersonelle Psychotherapie, Schematherapie)
  • medikamentöser Behandlung
  • anderen körperlichen Behandlungsverfahren (z. B. Magnet- und Hirnstimulation) und Begleittherapien wie Sport-, Ergo-, Kunst-, Musik- und Tanztherapie

Dabei sind alle Therapien evidenzbasiert, von einer konsequenten Qualitätssicherung begleitet. Die entwickelten Leitlinien wissenschaftlicher Fachgesellschaften sind in Diagnose- und Behandlungspfaden integriert. Mitarbeiter der Klinik sind teils federführend selbst an Leitlinienentwicklungen beteiligt (v. a. Demenzen und Psychosen). Wissenschaftliche Fortschritte in der klinischen Forschung werden fortlaufend geprüft und ggf. in die Behandlungsverfahren integriert.
Die Behandlungen beruhen auf einer gründlichen und umfassenden Diagnostik. Die psychologische und somatische Diagnostik wird bei Bedarf durch moderne Verfahren der Bildgebung, der Bioanalytik (Laborchemie), der Neuropsychologie, klinische Pharmakologie und der Tiefenpsychologischen Analyse ergänzt. Körperliche Untersuchungsverfahren für beteiligte somatische Krankheiten sind im Klinikum breit verfügbar. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir dem Zusammenspiel zwischen Psyche und Körper.

Durch die rege klinische Forschungstätigkeit an unserem Haus bietet sich darüber hinaus regelmäßig die Möglichkeit, über die Teilnahme an Studien auch an neuesten, engmaschig begleiteten Therapieverfahren teilzunehmen.